Dienstag, 07 März 2017 18:22

71. Generalversammlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Anlässlich der 71. Generalversammlung wurde Billi Strassmann für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Frauenriege geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Zur 71. Generalversammlung im Restaurant Casa Rustica konnte die Präsidentin Marianne Züger 25 Aktivmitglieder, 5 Ehrenmitglieder, 1 Passivmitglied und 5 Vertreter der anderen Riegen begrüssen. Unter ihnen auch der Präsident des TVE, Erwin Morf.

Die Frauenriege leistete für die RMS 2016 mit 2‘301,5 Std einen grossen Einsatz. Dies schlug sich dann auch in der Jahresrechnung nieder, welche mit einem Überschuss abgeschlossen werden konnte. An dieser Stelle nochmals allen ein grosses DANKE für den Einsatz. Die Jahresbeiträge bleiben unverändert, das Budget 2017 wurde einstimmig gutgeheissen.

Mit Gisela Graner, Gabi Lerchi und Irène Mackay konnte die Versammlung drei „Altbekannte“ in ihren Reihen begrüssen. Abschied nehmen mussten wir am 31. Oktober von Dorli Morf. Zeit Lebens war sie dem Turnverein Effretikon sehr verbunden. Somit verzeichnet die Frauenriege 15 Aktive, 16 Passive, 8 Ehrenmitglieder und 14 Freimitglieder.

Der Vorstand bleibt für 2017 in der bisherigen Besetzung bestehen. Auf die GV 2018 haben jedoch Regula Fuchs (Aktuarin) und Doris Signer (Kasse) ihren Rücktritt bekanntgegeben. Der Vorstand hofft, die Ämter neu besetzen zu können. Interessierte Frauen können sich jederzeit beim Vorstand melden.

Das Traktandum Ehrungen startete mit den fleissigsten Turnerinnen. Hier führt Antonietta Giglio mit 0 Absenzen die Rangliste an vor unserer Leiterin Pia Tanner und Carmela Sileno (je 1 Absenz). 2 Absenzen verzeichneten Monika Rothacher und Regula Keusch. Erwähnenswert ist auch Elsbeth Wegmann mit lediglich 3 Absenzen. Eine spezielle Ehrung gab es für Billi Strassmann. Sie ist seit 40 Jahren Mitglied der Frauenriege Effretikon, davon war sie viele Jahre für das Turnprogramm verantwortlich.

Das Sommerprogramm erfährt mit der Stadtführung in Winterthur etwas Neues. Die 2-tägige Reise führt uns dieses Jahr nach Engelberg, u.a. mit Fahrt auf den Titlis und Besuch der Eisgrotte. Der Reisebericht 2016 ins Goms wurde von Ursi Dinkel vorgetragen und anschliessend mit grossem Applaus verdankt. Die Organisatorinnen für den Chlaushock 2017 wurden erstmals via Los ermittelt. Dies sind Silvia Ebersold, Eva Schenk, Rita Suter, Barbara Vera und Marianne Züger.

Erwin Morf informierte die Anwesenden über das Geschehen im Gesamtverein. So stehen die Bewerbungen für die Durchführung der Kantonalen Gerätemeisterschaft 2018 und des Jugendsporttages (Juspo) 2019. Ausserdem findet 2018 das nächste Effifäscht statt. Die Versammlung hat die Mithilfe für alle Anlässe zugesichert.

Die Tellersammlung der diesjährigen Versammlung ist für die Institution „Sternschnuppe“ bestimmt. Der gespendete Beitrag von Fr. 425.- hilft mit, Kindern mit einer Krankheit, Behinderung oder schweren Verletzung unvergessliche Momente zu ermöglichen./su

Gelesen 1175 mal Letzte Änderung am Dienstag, 21 März 2017 09:05
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten