Dienstag, 25 Juni 2019 08:18

ETF Verein: OOOEH – DANKÄ!

geschrieben von 
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Ohne Verletzungen, ohne Verluste und mit Emoji-Abdruck kehrten wir vom ETF Aarau zurück. Wir sind äusserst zufrieden mit den Einzelleistungen sowie den guten Noten im Boden, Schulstufenbarren und in der Pendelstafette. DANKÄ allen, die dazu beigetragen haben.

Frisch, fromm, fröhlich und frei reisten wir bereits am Freitagabend nach Aarau. Für alle, die bereits am Einzelwochenende im Einsatz waren, fühlt es sich ein wenig nach heimkommen an. Wie es sich vor einem Wettkampf gehört, gingen alle (nach dem verdienten Feierabendbier) früh zu Zelt. Leider bekamen wir aufgrund der engen Platzverhältnisse und der lauten Nachbarn nicht allzu viel Schlaf.

Nichts desto trotz waren wir am Samstagmorgen, nach einem gemütlichen Frühstück im Aargauerhaus, bereit für unsere erste Disziplin. (Durch)gestartet wurde mit der Bodensektion als Einteiler und der nochmaligen Steigerung unserer Bestnote auf 8.89 (33 von 88) – wir sind so stolz (OOOEH – DANKÄ DESI!). Nach einem kurzen Zwischentreffpunkt teilten wir uns auf: Stufenbarren, Hochsprung und Kugelstossen.

Verteilt in alle Himmelsrichtungen absolvierten wir die jeweiligen Disziplinen. Da nebens uns 42 Turnern auch viele Fans anwesend waren, hatte jedes Grüppchen genügen Unterstützung (OOOEH – DANKÄ FANS!). Während es im Hochsprung und Kugelstossen durchschnittlich lief, freuten wir uns umso mehr über die Barrennote 9.07 (OOOEH – DANKÄ RAHEL, KATJA + SUSANNE!).

Zweiter Wettkampfteil in unserem Dreiteiler bestand aus Steinstossen und Pendelstafette. Gemeinsam liefen wir einmal durchs Festgeländer und machten uns bereit. Im Steinstossen sind wir noch nicht so geübt, darum immer wieder froh um nette Kampfrichter, die mit Tipps und Tricks zur Seite stehen (OOOEH – DANKÄ KAMPF-/WERTUNGSRICHTER). Trotzdem konnten wir nicht ganz überzeugen, erfreuten wir uns aber über drei Bestnoten. Die vierzehn Läufer hingegen zeigten klar was sie konnten und erreichen die super Note von 9.10.

Und schon stand der letzte Wettkampfteil an, dank der guten Organisation wussten alle, wo und wann sie antreten mussten (OOOEH – DANKÄ OT'S!). 18 Springer und 14 Schleuderer brauchten den Wettkampf souverän zu Ende.

Mit der letzten Disziplin zeigte sich sogar noch die Sonne, sodass wir bei schönstem Wetter die gemeinsame Runde geniessen konnten. Wir wurden von grosszügigen Ehrenmitgliedern und Fans regelrecht mit Geld beworfen, sodass unsere Kassiererin fast den Überblick verlor (OOOEH – DANKÄ SPENDER + DANKÄ ALINE!). Während die einen gar nicht mehr aus der Runde wegzubringen waren, genossen die anderen bereits die verdiente Dusche oder das kühle Bad in der Aare. Nach dem gemeinsamen Nachtessen verstreuten sich die Turner in alle Himmelsrichtungen um sich gehörig zu feiern.

Nach einer erholsamen Nacht im Zelt hiess es bereits packen, abbrechen und losmarschieren. Die Zeit liess sogar noch ein gemütliches Frühstück, ein wenig Weisswein und viel Lachen zu, bevor wir uns an die Heimreise machten. Als geschlossene Gemeinde reisten wir mit dem TV Kyburg und TV Illnau zurück nach Effretikon, wo wir gebührend in Empfang genommen wurden. Allen voran unser Ortsschild, der Fahnen sowie die schön geschmückten Hörner (OOOEH – DANKÄ TRÄGER!). Nach kurzen Reden und viel Applaus genossen wir den Apéro und das anschliessende Abendessen.

Die fleissigsten machten sich statt dem verdienten Feierabend noch ans Zelte vorputzen (OOOEH – DANKÄ MONI!). Und schon ist das ETF Aarau vorbei und wir müssen uns wieder sechs Jahre bis zum nächsten gedulden. OOOEH – DANKÄ AARAU!

Gelesen 312 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Juni 2019 22:20
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten