Freitag, 20 September 2019 18:21

Vier SM-Startplätze für den TV Effretikon!

geschrieben von 
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Vier SM-Startplätze für den TV Effretikon! Foto: Christian Furrer
Zum Abschluss der Zürcher Saison 2019 traten am 14. September in Otelfingen nur noch die besten Geräteturnerinnen des Kantons an. Mit dabei sechs Turnerinnen des TV Effretikon. Mia und Lea Hodel, Nina Strassmann und Lena Henke sicherten sich das Ticket für die Schweizer Meisterschaften, so viele wie noch nie in der Geschichte der Riege!

Mit dem Einmarsch zu Musik und dem Vorstellen aller Turnerinnen ist dieser Wettkampf ein feierlicher Abschluss der Zürcher Saison. In diesem Jahr qualifizierte sich gleich sechs Turnerinnen der Geräteriege Effretikon, so viele wie noch nie: Mia Hodel und Daria Stahl in der Kategorie 6 sowie im K5 Lea Hodel, Nina Strassmann, Lena Henke und Bellaria Germann.
Durch die Reduzierung des Teilnehmerfeldes kamen die Zuschauenden in den Genuss von einem Feuerwerk an hochstehenden Leistungen. Im K5 zum Beispiel wurden von den 230 Turnerinnen im K5 noch deren 30 eingeladen. Zudem galt dieser Wettkampf als letzte Chance für die Qualifikation der Schweizer Meisterschaften 2019.

Mit unterschiedlichen Erwartungen reisten die Effretikerinnen nach Otelfingen. Ziel war es für alle fehlerfrei durchzukommen. Während die einen schon Erfahrungen sammeln konnten starteten Lena Henke und Bellaria Germann zum ersten Mal in einem Final. Mit einer gewissen Anspannung starteten die K5er am Boden in den Wettkampf. Bellaria Germann glückte mit einer 9,30 die Bodenkür am besten. Beim zweiten Gerät den Schaukelringen bekundeten alle Mühe mit den federnden Seilen. Doch sie gaben nicht auf und überzeugten an den nächsten Geräten. Am Reck glänzte Lena Henke mit einer 9,40.

Im K6 hingegen vermochte Mia Hodel (TV Effretikon), mit jedem Element mehr Schwung zu generieren und als sie auch den gestreckten Salto in den sicheren Stand turnet strahlte sie. Eine 9,60 und damit Höchstnote im K6 der Lohn. Am Ende wurde Mia Hodel ausgezeichnete Dritte. Als im Anschluss die Namen der SM Teilnehmerinnen bekannt geben wurde, war die Anspannung aller riesig.

Mia Hodel und Daria Stahl, die beide das erste Jahr im K6 turnten, liessen sich von den federnden Ringen nicht abschrecken. Dadurch, dass wir immer wieder in anderen Hallen trainieren haben sie zum Glück schon Übung mit wechselnden Bedingungen. Mia vermochte mit jedem Element mehr Schwung zu generieren und als sie auch den gestreckten Salto in den sicheren Stand turnet strahlte sie. Eine 9,60 und damit Höchstnote im K6 der Lohn. Daria zog nach und erreichte eine 9,25, und damit die viertbeste Note. In der Folge haderte Mia etwas mit der Sprung- und Daria mit der Recknote. Als bei der Siegerehrung die Plätze verlesen wurde, waren nur noch strahlende Gesichter zu sehen: Mia wurde Dritte, Daria Achte. Im K5 wurde Lea siebte, Lena und Bellaria achte und Nina zwölfte.

Als die Namen der SM Teilnehmerinnen bekannt gegeben wurde, war die Anspannung riesig. Geschafft haben es Mia Hodel im K6 sowie im K5 Lea Hodel, Nina Strassmann und Lena Henke. Als erste Ersatzturnerin wurde Bellaria Germann nominiert, ein bitteres Los, so dass sich ihre Teamkolleginnen im ersten Moment nicht über ihre Selektion freuen konnten. Im K5 ist der TV Effretikon mit drei Turnerinnen zudem der stärkste Verein im Kanton Zürich!

Nachwuchs ist bereit
Die Qualifikation von vier Turnerinnen für die Schweizer Meisterschaften krönte die äusserst erfolgreiche Saison der Geräteriege. Auch in den Nachwuchskategorien machten Talente auf sich aufmerksam, wie zum Beispiel Jael Rüdisühli, die an den Kantonalen Meisterschaften im K4 siegte oder Sarah Ried (K4) und Melina Berner (K2), die an jedem Wettkampf in den vorderen Rängen klassiert waren. Bei den unteren Kategorien reichte es noch wenigen zur begehrten Auszeichnung. Dafür sind sie bis zu fünf Jahre jünger als die Konkurrenz und haben noch viel Zeit. Wir setzen bewusst auf die Vielseitigkeit, so dass die Perfektion «noch» etwas leidet. An den Wettkämpfen sollen unser Nachwuchs Erfahrungen sammeln und Spass haben, der Rest kommt. Bis jetzt geht unser Konzept auf, wie die Erfolge zeigen!

Gelesen 269 mal Letzte Änderung am Freitag, 20 September 2019 18:52
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten